Tag 157, #coronakrise, #US-Car Classics

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag.

Gestern waren wir bei US- Car Classics Treffen in Diedersdorf. Wir haben dort ganz tolle US- Cars gesehen. Ich habe hier mal ein paar ganz tolle Fotoimpressionen vom gestrigen Tag für Euch.

Impuls für den Tag

Sonntag, den 30.08.2020

Aus dem Evangelium
Darauf sagte Jesus zu seinen Jüngern: Wenn einer hinter mir hergehen will, verleugne er sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach. Mt 16,24

Gedanken
Vielleicht war unser eigener Sommer reich an unbeschwerten Erlebnissen, frohen Genüssen und liebevollen Begegnungen. Wir konnten ernten, essen, leben. Möglich auch, dass uns die schlimmen Nachrichten unterwegs und aus aller Welt bewusst machten, dass es viel Kreuz und Leid in dieser Welt gibt. Alles weit weg? Ist denn unser Weg, unsere Zeit auf Erden eine einzige “”Tour der Leiden””? Jesus gibt die Richtung vor, weil es selbst mit ihm geschieht: Wir kommen aus Gottes Schöpfung, wir leben unser Leben mit allen Gefährdungen und Leiden. Danach werden wir nach Hause kommen, als Gottes Kinder und Jesu Jünger in einem neuen Leben daheim sein. Das Heil der Welt, der Menschen – es hängt tatsächlich vom Kreuz ab. 

Alfred Streib, Familienseelsorger

Gebet
Gütiger Gott, du hast uns das Brot des Himmels gegeben, damit Glaube, Hoffnung und Liebe in uns wachsen. Erhalte in uns das Verlangen nach diesem wahren Brot, das der Welt das Leben gibt, und stärke uns mit jedem Wort, das aus deinem Mund hervorgeht.

 

 

 

Tag 156, #Coronakrise, Wochenende

Ich wünsche Euch und Euren Familien allen ein schönes Wochenende. 

Gestern Abend haben wir ein #Schwedenfeuer angezündet. Es war so richtig gemütlich und wir haben den Abend sehr genossen. Es war eine ganz tolle Atmosphäre. Dabei haben wir noch das Finale von Promibigbrother gesehen.

Gebet
Herr, ich habe dich um Kraft gebeten, um Erfolg zu haben; du hast mich schwach werden lassen, damit ich gehorchen lerne. Ich habe dich um Gesundheit gebeten, um große Dinge zu tun; ich habe die Krankheit erhalten, um Besseres zu tun. Ich habe dich um Reichtum gebeten, um glücklich zu sein; ich habe die Armut erhalten, um weise zu sein. […] Fast gegen meinen Willen sind alle meine ungesagten Gebete erhört worden. Ich bin der Beschenkteste aller Menschen. Dank dir, Herr!         Inschrift in einem Schweizer Krankenhaus

 

Tag 155, Coronakrise, Sport zum Leben

Heute bin ich wieder zum Rehazentrum in die Alte Schwimmhalle gefahren. Ich traf mich dort mit den anderen aus meiner Sportgruppe um dort 1 Stunde Sport in der Halle zu machen. Als ich ins Rehazentrum eintrat, mussten wir aufgrund von Corona ersteinmal alle unsere Kontaktdaten abgeben und noch andere Fragen beantworten. Dann konnten wir uns mit unserer Krankenkassenkarte elektronisch einloggen. Es ist jetzt immer ein ganz schönes Prozedere ehe wir mit der eigentlichen Sportstunde beginnen können. Daran müssen wir uns zuerst noch gewöhnen. Ansonsten hat es uns allen großen Spaß gemacht. Die Turnhalle war gut durchblutet. Die Gymnastik führten wir auf Bällen durch.

Ich wünsche Euch und Euren Familien allen ein schönes Wochenende.

Tag 150, 151,152,153, 154, Coronakrise

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend. Nun ist es schon wieder einige Tage her, dass ich hier etwas gepostet habe. Manchmal habe ich eine kleine Schreibblockade.

Heute habe ich mich zum Beispiel mit einer Bekannten im Cafe Ruppiner Feingebäck getroffen. Wir haben uns wegen Corona und auch anderer Dinge schon sehr lange nicht mehr gesehen. Wir haben uns ein schönes Stück Torte und Kaffee gegönnt und uns mal wieder so richtig ausgetauscht. Wir hatten zufällig sogar einen netten Musiker Liedermacher zur Unterhaltung im Kaffee. Ich lauschte seinen sehr tiefsinnigen Texten. Mir hat seine Musik sehr gut gefallen. Sie waren sehr melancholisch.

Ich fragte ihn nach seinem Namen und er sprach sehr offen mit uns über sich und seine ganz persönliche Geschichte. Er ging ziemlich offen mit uns um. Das hat uns super gefallen. Dieser Liedermacher Raimund Scheel hat sehr tiefsinnige Lieder. Wir tauschten unsere Telefonnummern aus.

Link zu Raimund Scheel

Meine Gesichtsmaske wurde angefertigt vom Shirt Shop in Neuruppin.

Link zu meiner Instagram Story

Tag 148, 149, Coronakrise, Wochenende

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sonntag. Was macht ihr so heute?

Wir wollen heute zur Linedance OpenAir Party zum Hangar 312.

Soeben sind wir zurück vom Hangar 312 in Neuruppin. Wir waren hier zur Linedance Party. Es hat es sehr gefallen. Einige wenige Lieder konnten wir mittanzen. Es hat einen riesigen Spaß gemacht.

Tag 147, Coronakrise, Ausflug nach Hakenberg und Sport zum Leben

Gestern haben wir in Hakenberg das alte Pfarrhaus aufgesucht. Ich war so richtig erstaunt über das Kleinod, was sich Familie Knobloch hier geschaffen hat. Sie haben aus dem alten Pfarrhaus eine Pension gebaut. Im Garten spürt man überall die Liebe zum Detail. Die Farbe Orange ist hier sehr stark vertreten.

Warum in der Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah.

Tag 146, Coronakrise, Cabrioausflug

Wir haben gestern und vorgestern einen Cabrioausflug ins Sauerland unternommen. Das war dort eine ganz herrliche Gegend.

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1438940482959060&id=100005293667818

Tag 145, Coronakrise, Grillen mit den Gute Laune Tänzern

Gestern Abend war es wieder soweit. Wir trafen uns zum Grillen mit unserer Gute Laune Tanz Gruppe. Jeder von uns brachte eine Kleinigkeit zu Essen und zum Trinken mit. So hatten wir eine bunte Vielfalt von allem, was das Herz begehrt. Ich selbst hatte einen selbstgemachten Obstsalat und Pflaumenlikör dabei.

Tag 141, Coronakrise, Sportgruppe

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Soeben bin ich gerade vom Sport gekommen. Zurzeit treffen wir uns einmal die Woche auf dem Bogenschießplatz vom Rehazentrum und machen dort gemeinsame Sportübungen. Es macht an der frischen Luft richtig Spaß.

Link zu Facebook

Bild könnte enthalten: Text

Impuls für den Tag

Freitag, den 14.08.2020

Aus der Lesung
Ich aber, ich werde meines Bundes mit dir aus den Tagen deiner Jugend gedenken, und ich werde einen ewigen Bund für dich aufrichten. Ez 16,60

Gedanken
Und einer erinnert sich daran, dass da mehr war, als ich heute sehe. Und einer denkt noch daran, dass ich nicht verloren ging. Und einer weiß noch: Du bist etwas wert und ich weiß es und ich sage es dir neu, Mensch: Ich denke an dich und bleibe dir nah, auch heute. 

BR

Gebet
Vergiss uns nicht, barmherziger Gott, vergiss uns nicht. Denn wir brauchen deine Nähe. Ohne dich wird uns kalt auf dieser Erde. Ohne dich vergessen wir uns selbst und verlieren uns im Nirgendwo. Höre nicht auf, an uns zu denken und unsere Zukunft zu träumen, Gott.

Zum Nachdenken:

Ich las einmal von einem Mann, der beim Begräbnis einer Freundin die Rede hielt.

Er sprach von den Daten auf ihrem Grabstein, vom Anfang und vom Ende.

Erst nannte er das Datum ihrer Geburt, – das danach Folgende mit Tränen in den Augen.

Aber

sagte er,

was wirklich zählt, ist nur der Bindestrich zwischen den Jahreszahlen.

Dieser Bindestrich steht für die Zeit, die Zeit, die sie lebte und wandelte auf Erden – und nur jene, die sie geliebt haben, wissen,
was dieser kleine Strich wirklich wert ist.

Für diesen kleinen Strich spielt es keine Rolle, wie viel wir besitzen; die Autos…, das Haus…, das Geld…wichtig ist nur, wie wir leben und lieben und wie wir unseren Bindestrich gestalten.

Denke gründlich darüber nach!

forderte er,

gibt es Dinge, die Du noch ändern möchtest?
Du weißt nie, wie viel Zeit Dir noch bleibt, um es zu tun.

Immer wenn du kannst, dann halte inne, um zu erkennen, was wahrhaftig, rechtens und richtig ist.
Und versuche stets die Art und Weise zu verstehen, wie andere Menschen fühlen.

Sei nicht so schnell verärgert und schenke Anderen mehr Anerkennung,
und liebe die Menschen Deines Lebens, wie Du nie zuvor geliebt hast.

Behandle andere Menschen mit Respekt und trage öfter ein Lächeln.

Denk daran, dass dieser besondere Bindestrich nur ganz kurz sein kann.

Und er schloss:

Wenn einst in Deiner Grabrede die Werke Deines Lebens verkündet werden, könntest Du auf all das stolz sein, wofür Dein Bindestrich steht?

Linda Ellis

Im Augenblick haben wir alle Zeit der Welt. Michael Richter