Tag 150, 151,152,153, 154, Coronakrise

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend. Nun ist es schon wieder einige Tage her, dass ich hier etwas gepostet habe. Manchmal habe ich eine kleine Schreibblockade.

Heute habe ich mich zum Beispiel mit einer Bekannten im Cafe Ruppiner Feingebäck getroffen. Wir haben uns wegen Corona und auch anderer Dinge schon sehr lange nicht mehr gesehen. Wir haben uns ein schönes Stück Torte und Kaffee gegönnt und uns mal wieder so richtig ausgetauscht. Wir hatten zufällig sogar einen netten Musiker Liedermacher zur Unterhaltung im Kaffee. Ich lauschte seinen sehr tiefsinnigen Texten. Mir hat seine Musik sehr gut gefallen. Sie waren sehr melancholisch.

Ich fragte ihn nach seinem Namen und er sprach sehr offen mit uns über sich und seine ganz persönliche Geschichte. Er ging ziemlich offen mit uns um. Das hat uns super gefallen. Dieser Liedermacher Raimund Scheel hat sehr tiefsinnige Lieder. Wir tauschten unsere Telefonnummern aus.

Link zu Raimund Scheel

Meine Gesichtsmaske wurde angefertigt vom Shirt Shop in Neuruppin.

Link zu meiner Instagram Story

Tag 145, Coronakrise, Grillen mit den Gute Laune Tänzern

Gestern Abend war es wieder soweit. Wir trafen uns zum Grillen mit unserer Gute Laune Tanz Gruppe. Jeder von uns brachte eine Kleinigkeit zu Essen und zum Trinken mit. So hatten wir eine bunte Vielfalt von allem, was das Herz begehrt. Ich selbst hatte einen selbstgemachten Obstsalat und Pflaumenlikör dabei.

Tag 131, 132, Coronakrise, Gute Laune Tanz und Waldbaden

Ich wünsche Euch allen einen schönen Dienstag.

Gestern bin ich wieder mit Manu durch den Wald gelaufen. Es tat gut, die tolle Luft dort einzuatmen. Auch umarmten wir wieder die Bäume. Es gibt uns Kraft. Versucht es doch auch einmal und spürt die Kraft der Bäume.

Abends bin ich dann wieder zum Gute Laune Tanz in Altfriesack gewesen. Es hat mir wieder großen Spaß gemacht.

Tag 87, Coronakrise, Arzttermin, Besuch im Laden Herr Fontane und Gute Laune Tanz

https://www.instagram.com/p/CBdjEWUClQL/?igshid=1gr097btkzh3k

Qigong

GuteLauneTanzQigong

Einmal wöchentlich gehe ich in meinem Nachbarort Altfriesack zum Qigong.

Wir sind eine kleine Gruppe dort in der kleinen Dorfgemeinschaft.

Mir tut der Qigong sehr gut. Hier habe ich leichte Übungen erlernt, die meiner Gesundung sehr gut tun. Auch das bewusste Atmen gehört für mich dazu.

Link zu Wikipedia: Qigong

Als Qigong bezeichnet man eine Vielzahl von verschiedenen Methoden zur Kultivierung von Körper und Geist.

Als selbstregulierendes Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM dient es dem Ziel, die “Qi” genannte Lebensenergie im Körper zu pflegen und zu stärken.

Häufig werden Übungen in Bewegung mit Übungen der Ruhe kombiniert, mit denen gleichermaßen die Beweglichkeit wie auch die Atmung, die Meditation und die Erholung aktiviert werden können.

In der westlichen Welt findet man vor allem medizinisch orientierte Qigong-Übungen zur Linderung und Beseitigung  von Beschwerden und Erkrankungen und zur Verbesserung des Wohlbefindens.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnung für mich sind,
 gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich , das nennt man
“Authentisch-Sein”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
wie sehr es jemanden beschämt,
ihm meine Wünsche aufzuzwingen,
obwohl ich wusste, dass weder die Zeit reif,
noch der Mensch dazu bereit war,
auch wenn ich selbst dieser Mensch war.
Heute weiß, das nennt man
“Selbstachtung”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen,
und konnte sehen, dass alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man
“Reife”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist
– von da konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich, das nennt sich
“Selbstachtung”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich meiner freien Zeit zu berauben
und ich habe aufgehört,
weiter grandiose Projekte
für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das,
was mir Spaß und Freude bereitet,
was ich liebe
und mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise
und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man
“Ehrlichkeit”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von allem, das mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”,
aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt,
das nennt man “Einfach-Sein”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
da erkannte ich,
dass mich mein Denken
armselig und krank machen kann,
als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner,
diese Verbindung nenne ich heute
“Herzensweisheit”.

Wir brauchen uns nicht weiter
vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen
mit uns selbst und anderen fürchten,
denn sogar Sterne knallen
manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.

Heute weiß ich,
das ist das Leben!

Charlie Chaplin

Unsere Gute Laune Tanz Gruppe im vergangenem Jahr beim Brückenfest.

QiGong und Gute Laune Tanz

Qigong und Gute Laune Tanz

Heute bin ich noch einmal in diesem Jahr beim TaiQigong gewesen. Ich möchte mich auf diesem Wege für das tolle vergangene Jahr bei Hilde und allen anderen aus der Gruppe bedanken. Wir alle haben herrliche Stunden zusammen verbracht. Hilde hat uns allen die Achtsamkeit und auch das bewusste Atmen näher gebracht. Mir tuen diese Übungen sehr gut.

Unter QiGong versteht man das chinesische Wissen um die Aktivierung unser feinstofflichen Energien. Mittels Imaginations- und Atemtechniken lernen wir, den Energiekreislauf zu aktivieren und Blockaden zu beseitigen. Wir erfahren nicht nur ungeahnte Vitalität und Gesundheit, sondern auch seelisches Wohlbehagen und Harmonie.

Ein Nachmittag auf der Eselbrücke

Gestern Nachmittag war es soweit. Ich folgte einer Einladung einer Freundin zum Einjährigen Bestehen ihres Eselhofs. Ich brachte ein paar Äste von der Korkenzieherweide für die 5 Eselchen mit. Für die Hausherrin brachte ich einen selbstgemachten Kartoffelsalat mit.Die Esel freuten sich sehr über meine mitgebrachten Zweige. Sie kamen gleich alle angerannt und fraßen die frischen Blätter auf. Es schmeckte ihnen köstlich.

https://andrea-v.de/20190928_170424-mp4/

Einjähriges Bestehen der Eselbrücke in Karwe

Zusammen mit vielen anderen Frauen und unserem Tanzlehrer von der Gute Laune Tanz Gruppe verbrachte ich einen herrlichen Nachmittag. Wir lachten, redeten, tanzten miteinander und hatten alle jede Menge Spaß.

Abends stärkten wir uns dann noch mit unseren selbstgemachten Salaten und Speisen.

Vielen lieben Dank an Katrin und Hagen für die tolle Bewirtung.