Mittwoch, 02.11.2022, Arztgespräch und Diagnose Lebermetastasen

Vor ca. 2 Monaten merkte ich, daß irgendetwas mit mir nicht stimmte. Ich leidete unter Appetitlosigkeit und Übelkeit. 

Nach einer überstandenen Corona Infektion trotz 3-fach Impfung. Ich konnte es mir nicht erklären der Dauerhusten hörte einfach nicht auf.

Dadurch ging ich zu meiner Hausärztin, die mich zum Röntgen schickte. Die Lunge war unauffällig.

Sie machten nun auch ein großes Blutbild. In dem großen Blutbild waren meine Entzündungswerte plötzlich erschreckend hoch, darauf hin wurde ich zum CT geschickt. Leider tauchten bei der Auswertung des CTs in der Leber Metastasen auf

Ich erschreckte mich total, es war nichts mehr wie vorher. Eine Woche später war ich zum Arztgespräch.

Er sagte mir das eine Biopsie der Leber mit Ultraschall gemacht werden muss.

Eine 1/2 Woche später erhielt ich den Anruf von meinem Arzt. Er teilte mir mit, das meine Therapie geändert werden muss.

Hallo ihr lieben, ich bin heute zum Arztgespräch in der Klinik gewesen. Es gab eine sehr lange Wartezeit, weil der Oberarzt in eine dringende OP musste. Meine Aufregung stieg natürlich dementsprechend. Aber ich konnte mich noch mit meinem Notizbuch für ein gutes Gespräch vorbereiten. Der Arzt und ich haben ein sehr gutes Arztgespräch führen. Alle meine aufkommenden Fragen bekam ich beantwortet.

Auch fand ich toll, dass mein Karsten mit zum Gespräch war. Das hat mir sehr meinen Rücken gestärkt.

Ich bekomme ab dem nächsten Mittwoch eine Hormonspritze und nehme genau ab dem Tag Verzenios ein (4/6) ein. Ich habe natürlich etwas Angst vor den Nebenwirkungen. Meine Letrozol wurde abgesetzt und nach 8 1/2 Jahren wird meine Bisphosphonatgabe Zometa abgesetzt. Mein Arzt sagte, dass man ruhig #mut haben sollte die Zometagabe abzusetzen. Auf Dauer kann es leider zur Bildung von Kiefernekrosen führen. Ich bin sehr gespannt, ob es bei mir anschlägt. Kennt sich jemand von euch aus mit Verzenios aus?
Ansonsten geht es mir zur Zeit nicht besonders. Ich leide an Appetitlosigkeit und Müdigkeit. Habe schon seit 2 Monaten auf Fleisch, Wurst und Alkohol, Kaffee, Süßigkeiten, Milch verzichtet. Will auch dabei bleiben. Esse viel Gemüse und Obst, trinke viel Tee und Wasser, Hat jemand einen Tipp, wie ich zu Kräften kommen kann.

Herbstliches Waldbaden

Ab dem nächsten Mittwoch, werde ich dann auch so ein Tagebuch führen, über meine neue Therapie. Ich bin jedenfalls zuversichtlich. 

Bitte drückt mir die Daumen. Bleibt alle positiv, genießt das Leben.

Link zu meinem 3.Buch Mein ganz besonderer Pilgerweg zu mir selbst

 

Kleines Herbstgedicht

Herbstfantasie

Wenn sanft der Herbst sein Atem haucht,
Laubgeräusch im Gleichklang singt,
im Brausenwinde Wolken ziehen,
der Regen sanft das Blatt berührt:

ist’s Stille, die die Zeit verziert.

Wenn Perlengleich im Abendlicht,
Die Sonne sich im Blattwerk bricht,
der golden` Herbst ein Gemälde malt,
wenn Seidenfäden silbern blüht:

ist’s Magie, die die Zeit verziert.

Wenn Tröpfchen schimmern durchs Geäst,
ein herber Duft am Waldesrand.
Wenn Wolkentürme in der Ferne,
der Regenbogen farbig Ton,
wenn Schattenbild Theater spielt:

welch Schauspiel, die die Zeit verziert.

Wenn Kranich reisen in den Süden,
der Kleiber ruft im stillen Wald.
Wenn Rosenwelken` letzter Blüte,
der Frost bedeckt die laue Zeit:

ist’s Stille, die den Herbst verziert.

Willi Kresse

Fotoquelle: Willi Kresse

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden...

Von AndreaVoss

Ich heisse Andrea Voß und wohne im Zietendorf Wustrau.

google.com, pub-8217823610360766, DIRECT, f08c47fec0942f 100 brandneue Bücher
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier

Schließen