Tag…, Coronakrise, Kosmetik und E-Bike fahren und Waldbaden

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Abend und später eine gute Nacht.

Heute Vormittag habe ich mir eine Kosmetikbehandlung gegönnt. Jetzt fühlt sich meine Haut wieder super an.

Wieder schick gemacht.

Anschließend fuhr ich dann noch zu einer Fensterfirma, um ein Angebot für ein Vordach einzuholen.

Als ich dann am späten Vormittag nach Hause kam, fragte ich meine Nachbarin, ob ich mal ihr E-Bike ausleihen kann. Ich will mir morgen ein gebrauchtes E-Bike kaufen. Und da wollte ich das Fahrrad mal Probe fahren. Es gefiel mir auf Anhieb. Ich fuhr über das Hohe Ende, vorbei am Vehtränk, am Obelisken auf dem Radweg bis zur Buskower Badestelle. Ich war begeistert, wie leicht es ging. Vor ein paar Jahren bin ich jeden Morgen noch bis nach Treskow zu meiner Arbeit in eine Computerfirma gefahren. Ich erinnere mich, dass es manchmal ganz schön anstrengend war. Aber das heutige Fahren mit dem E-bike ging ganz leicht.

Ich machte eine kurze Pause an dem Hirschdenkmal. Als ich mich dem Hirschdenkmal näherte erklang eine Jagdmusik. Das fand ich schon sehr außergewöhnlich.

Hirschdenkmal, es wurde dort vom Heimat- und Kulturverein platziert.

Am späten Nachmittag bin ich dann noch mit Manu Waldbaden gewesen.

Panoramabild vom Theodors am Bollwerk

 

 

 

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden...

Autor: AndreaVoss

Ich heisse Andrea Voß und wohne im Zietendorf Wustrau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.