Mittwoch, 27.10.21, Qigong

Ich wünsche Euch allen einen schönen Mittwoch Nachmittag.

Ich komme gerade vom #qigong und bin total tiefenentspannt.

#herbstdeko

Herbstzauber in Wustrau

Wir haben vorhin gerade die 18 TaiQigong Übungen ausgeführt. zophreni

Zum Beginn machen wir immer den Altfriesacker Morgengruss. Dann machen wir die 18 Qigong Übungen im Garten von der Alten Schule in Altfriesack. Zum Schluss denen wir immer unseren Körper.

Buchempfehlung

Gestern bin ich vom Betreuungsverein in Neuruppin eingeladen worden. Es ging um die rechtliche Betreuung meines Bruders. Seit vielen Jahren betreue ich meinen Bruder ehrenamtlich. Er leidet an paranoide Schizophrenie.

Gestern habe ich mir dort ein Heftchen vom Betreuungsverein mitgenommen. In dem Heftchen gab es einen Buchtipp: “Als ich aus der Zeit fiel” von Jens Jüttner.

Als ich aus der Zeit fiel von Jens Jüttner.

Zehn Jahre Albtraum. Zehn Jahre voller Ängste, Verfolgungswahn, Stimmungsschwankungen und unerträglichen Nebenwirkungen von Medikamenten: zehn Jahre paranoide Schizophrenie. Jens Jüttner hat mit dieser Krankheit eine nahezu unglaubliche Zeit durchlebt und durchlitten.

Doch zu keinem Augenblick hat er seinen unerschütterlichen Optimismus und die Hoffnung verloren. Und sich mit Zähigkeit und Geduld aus dem tiefsten Tief wieder in ein glückliches Leben zurück gekämpft.

Ein Sachbuch für Betroffene, Angehörige, Therapeuten und Interessierte. Ein spannender Erfahrungsbericht, der höchsten Respekt verdient. Eine beeindruckende Lebensgeschichte, die Mut macht: denn paranoide Schizophrenie ist behandelbar!

Das Buch klärt auf, wirbt um Verständnis und will anderen Betroffenen und deren Umfeld eine Hilfestellung sein- informativ, emotional, spannend, authentisch geschrieben.

Auch mein Bruder hat seit seiner Jugend eine paranoide Schizophrenie. Er durchlebte seit seiner Jugend Höhen und Tiefen.

Seit ein paar Jahren habe ich die Betreuung für meinen Bruder übernommen. Er hat sonst niemanden aus unserer Familie mehr, die es machen könnten. Unsere Mutter leidet an Demenz. Sie hatte vor ein paar Jahren noch die Betreuung für ihren Sohn gehabt.

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden...

Von AndreaVoss

Ich heisse Andrea Voß und wohne im Zietendorf Wustrau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.