Werbeanzeigen

Zometagabe und Montagswanderung

Bild könnte enthalten: 2 Personen, einschließlich Andrea Voss, Personen, die lachen, Himmel, Brille, Baum, Kind, im Freien und NahaufnahmeGestern bin ich am Vormittag um 10:00 Uhr wieder in die Ruppiner Kliniken Onkologie gefahren.

Dort habe ich die Zometainfusion erhalten. Als ich dort herein kam, herrschte eine richtig ruhige Atmosphäre. Ich traf dort noch ein paar nette Patienten, die ich dort schon öfters gesehen hatte. Wir unterhielten uns nett mit einander. Der Arzt blickte und begrüßte uns auch sehr freundlich ins Wartezimmer.

Dann ging es ans Blut abnehmen. Leider klappte es dieses mal nicht durch den Port. Das Blut musste dann durch meinen rechten Arm abgenommen werden. Es war eine sehr nette Auszubildende, die sich sehr viel Mühe gab.

Dann erhielt ich die 250 ml Zometainfusion in meinen Port und anschließend die Kochsalzlösung zur Spülung des Ports. Ich habe alles wieder gut vertragen.

Als ich mich dann verabschiedete, lobte ich noch einmal die Krankenschwestern, wie gut sie doch ihre Arbeit machen. Sie gaben mir dann noch einen Termin zum CT im Juni und meinen nächsten Zometatermin für Anfang Juli.

Als ich dann wieder raus kam, strahlte die Sonne und ich setzte mich noch ein kleines Weilchen auf die Bank und betrachtete die schöne Natur. Ich lernte eine Frau aus P. kennen, die auch neu an Knochenmetastasen erkrankt ist. Ich machte ihr Mut. Sie steht noch am Anfang ihrer Behandlung. Mir ging da auch sehr viel so durch meinen Kopf. Ich erinnerte mich sogleich an dem Tag meiner Diagnose, dass ich Knochenmetastasen habe. Es strömte damals vor fast fünf Jahren soviel Neues auf mich ein, was ich zuerst einmal verarbeiten musste. Mein ganzes bisheriges Leben änderte sich von einem Moment auf den anderen. Das ging mir da genauso wie bei meiner Erstdiagnose,  als mir der Arzt mitteilte, dass ich Brustkrebs habe. Ich konnte es einfach nicht glauben.

Aber ich muss schon sagen, dass es mir heute sehr gut geht. Es gab natürlich immer mal wieder Höhen und Tiefen. Ich habe sehr viel Neues dazu gelernt,

Ich verabschiedete mich dann von der Frau und wünschte Ihr alles Gute. Wir werden uns wohl öfters mal in der Onkologie treffen.

Dann fuhr ich nach Hause und ruhte mich erst einmal aus, da ich sehr müde war.

Um 14:00 Uhr kamen dann Gabi und Sabine aus meiner Sportgruppe zu mir. Wir haben uns zum Walking verabredet. Wir treffen uns seit einiger Zeit mit einigen Frauen aus der Krebs Sportgruppe immer Montags zum wandern. Wir haben sehr viel Spaß und Freude miteinander. Heute liefen wir dann an den Bützsee. Die Sonne schien in vollen Zügen. Gabi hatte in Ihrem Rucksack ganz tolle Sachen für ein gemeinsames Picknick dabei. Es war einfach herrlich.

Bild könnte enthalten: Himmel, Baum, Pflanze, im Freien, Natur und Wasser

 

A

 

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden...
Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier

Schließen