Werbeanzeigen

Weltkrebstag, 04.02.2019 Meine Gedanken dazu.

Ich bei der Breithornbesteigung im September 2018 in Zermatt beim Spirit of Solidarity

Heute ist der 4. Februar. Heute ist Weltkrebstag. Heute vor fünf Jahren wusste ich noch nicht, dass ich Krebs habe. Im April 2014 erhielt ich die Diagnose Brustkrebs und mein ganzes bisheriges Leben veränderte sich von einem Moment auf den Anderen. Kurze Zeit später wurden dann auch noch Knochenmetastasen diagnostiziert. Damit musste ich erstmal klar kommen. Seit meiner Erkrankung schreibe ich einen Blog, der mir dabei hilft meine Erkrankung besser verarbeiten zu können.  Heute geht es mir geht es mir sehr gut, trotz vieler Beeinträchtigung. Das Leben kann auch mit einer Krebserkrankung schön sein.


Was wünsche ich mir am Weltkrebstag? Ein Miteinander von Kranken und Gesunden ohne Angst und Berührungsängste. Verständnis dafür, wie sehr sich für Erkrankte und ihre Familien das Leben verändert und wie sehr man sich trotzdem ein normales Leben wünscht. Und dass die Krebsforschung weiter schnell vorangeht und den heute noch unheilbar Kranken Hoffnung geben kann.

Feedback von einer Freundin zu meinen beiden Büchern:

Liebe Andrea, danke, dass Dur mir die Zeit gegeben hast beide Bücher zu lesen.

Hier mein Feedback zu Deinen Büchern.
Fazit : Ich möchte mehr davon!

Die Buchgeschäfte sollten erst Dein Buch lesen, bevor sie darüber urteilen und es nicht nehmen! Vielleicht kannst du ja einen Artikel in den Gemeindebrief schreiben und so auf deine Bücher in den Gemeinden aufmerksam machen. Ich denke, es gibt bestimmt Menschen, die es auch gerne lesen wollen. Vielleicht ist es ja sogar möglich, es auf dem Büchertisch in der Kirche mit auszulegen, wo man es zum Selbstkostenpreis von 15,00 € kaufen kann und dann das Geld an Dich geht.

Dein Buch hat mit dazu angeregt, einer Wustrauerin meine Meinung über Ihre Äußerung zu schreiben, die sie vor Jahren gegenüber mir am Telefon äußerte. Es hat sehr weh getan und ist dem Betroffenen gegenüber ungerechtfertigt. Dein Buch strahlt sehr viel Positives und Mut machendes aus und ist in keiner Weise deprimierend. Die Bilder finde ich sehr gut. Der Ausschnitt aus Netzfrauen.org hat mich zu Tränen gerührt. Ich musste dabei an meine Tochter und mich denken. Sie beschreiben was, für das ich selber nicht die Worte finden würde, aber die ich tief in meinem Herzen spüre. Die Idee von deiner Freundin mit den 24 Päckchen zum Geburtstag ist eine schöne Idee, auch das Baum pflanzen. Ich hoffe, andere greifen dieses Idee mit auf! Es ist Stoff genug für ein eigenes Buch. Auch das von der Bergbesteigung. Dies Schockdiagnose, die von einem Moment auf den anderen alles verändert, kenne ich auch.

Wichtig sind:

Aufmerksamkeit für die kleinen Dinge
Der Weg ist das Ziel, Leben im Hier und Jetzt, Wenn ich erst…- vergesst es macht!
Durch die Krankheit macht man jetzt Dinge, die man aus tiefsten Herzen macht, und wofür man jetzt Zeit hat. Aber die Krankheit kann dir alles wieder nehmen. Wie wahr! und DAS ist es, was die Menschen um uns herum auch erfahren sollten. Im Leben ist nicht die Länge unseres Lebens entscheidend, sondern die Qualität und die Einstellung. Und ich denke auch so wie du, wenn du sagst, welche Spuren ich hinterlassen möchte. Ich würde mich freuen bald wieder ein Buch von dir in den Händen zu halten. Ich wünsche dir für die Zukunft weiterhin neue Abenteuer, viel Spaß, besondere Begegnungen und einen Sonnenstrahl, der in dein Herz fällt, wenn es dir mal nicht so gut geht. Deine Christine M.

Über Christines Zeilen habe ich mich sehr gefreut.

Es ist sehr schön und ein super Gefühl, wenn ich anderen Mut und Hoffnung mit meiner Geschichte geben kann.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend voller Freude und Glück.

Liebe Grüße von Andrea

 

Hurra, ich bin im Twentysixshop auf Platz 10 bei den E-Books gelandet. Ich freue mich riesig über den Erfolg meines E-Books: Mein Leben mit Brustkrebs und wie ich das positive Denken erlernte Teil 1 :ISBN: 9783740738990

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden...
Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier

Schließen