Donnerstag, 18.11.2021, Boosting

Total durchgefroren.

Ich habe mich heute um 16:00 Uhr beim DRK angestellt, um mir die Boosterimpfung geben zu lassen.

Leider fing es an zu regnen. Es bildete sich schnell eine große Schlange. Ich fand den Hof sehr schlecht beleuchtet. Dann fing es fürchterlich an zu regnen. Ich freute mich, dass hinter mir ein Pärchen aus meinem Dorf stand. Sie hatten einen riesigen Schirm dabei. So konnte ich mich mit unterstellen.

Ca. 2 1/2 Stunden habe ich draußen gewartet. Ich war ganz schön durchgefroren.

Hinter mir standen junge Frauen in der Schlange. Sie waren recht dünn bekleidet. Die Schuhe von dem einem Mädchen waren nass. Sie fror so sehr. Sie sagte: dass sie jetzt gerne im Süden wäre.

Auch standen ganz viel ältere Menschen in der Schlange. Das tat mir so leid. Auch sie mussten so lange im kalten warten.

Ich verstehe nicht, warum man in solch einer Situation, wie sie im Augenblick herrscht nicht in den Turnhallen von den Schulen impft. Es stand nur ein sehr kleiner Impfbus zur Verfügung.

Ich finde das unglaublich. Den ganzen Tag hört man nichts anderes in den Nachrichten, dass impfen jetzt am wichtigsten ist. Aber leider kommen die Hausärzte nicht hinterher. Sie können es nicht alles alleine schaffen. Deshalb finde ich das Angebot der Impfbusse richtig.

Link zum Lied: Ich wünsche Dir Mut.

Boosterimpfung bei der DRK

Homo viator: Der Mensch ist in dieser Welt immer auf dem Wege.

Das Wissen darum war Antrieb, sich stets von neuem auf die Suche nach einer Alternative zu den vermeintlichen Notwendigkeiten der eigenen Existenz zu begeben.

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden...

Von AndreaVoss

Ich heisse Andrea Voß und wohne im Zietendorf Wustrau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.