Morgen, den 4.2. ist Weltkrebstag, Dankbarkeit

Link zu Facebook

Ich wünsche Euch allen einen schönen Mittwoch.

Morgen ist Weltkrebstag. Ich hätte in meinem früheren Leben nie gedacht, dass ich mich selbst einmal mit dem Thema Krebs beschäftigen würde. Leider hat es mich 2014 auch eiskalt erwischt. Ich lernte nach und nach und Schritt für Schritt mit meiner unheilbaren Krankheit zu leben, bzw. aus meinem Leben immer das beste zu machen. 

 

Es lohnt sich immer zu motivieren, Mut zu machen. Ich habe die Hoffnung auf bessere Zeiten auch gerade in der jetzigen Coronakrise. Bitte hört nie auf zu träumen, zu lieben und auch zu glauben.  Ich gehe in meinem Blog sehr offen mit meiner Krebserkrankung um. Ich möchte mit meinem Blog anderen Betroffenen bzw. deren Angehörgen Mut machen. 

Durch die Konfrontation mit meiner eigenen Erkrankung und der damit verbundenen Endlichkeit, habe ich sehr viel über das Leben und die Menschen gelernt. Ich habe sehr viele positive Erfahrungen auch mit meiner Erkankung gemacht, so dass ich darüber auch ein Buch geschrieben habe, über meine Gedanken und Gefühle im Zusammenhang mit meiner Erkrankung. Mir hat es gut getan, mich darüber mit anderen auszutauschen.

Mein ganz besonderer Dank gilt meiner Familie, meinen Freunden, den vielen Betroffenen und deren Angehörigen, die mich immer unterstützen. Es ist sehr gut, dass ihr alle für mich da seit und zu mir haltet in guten wie in schlechten Zeiten.

Ich schöpfe sehr viel Kraft durch den Austausch und auch persönlichen Begegnungen mit vielen von Euch. 

Impuls für den Tag

Mittwoch, den 03.02.2021

Aus dem Evangelium
Da sagte Jesus zu ihnen: Nirgends ist ein Prophet ohne Ansehen außer in seiner Heimat, bei seinen Verwandten und in seiner Familie. Mk 6,4

Gedanken
Ein Prophet ist ein Mann, der sich von Gott in einem bestimmten, erschütternden Augenblick seines Lebens angefasst und berufen weiß und nun nicht mehr anders kann, als hintreten unter die Menschen und den Willen Gottes verkündigen.

Dietrich Bonhoeffer, Theologe, Märtyrer

Gebet
Hoffnung haben wir nötig, jeden Tag brauchen wir sie neu. Führe du uns zur Fülle der Hoffnung, zum ganzen Vertrauen, führe uns bis zur Vollendung bei dir.

Link zu Hugendubel und meinem Buch

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden...

Von AndreaVoss

Ich heisse Andrea Voß und wohne im Zietendorf Wustrau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.