Donnerstag, 21.1.2021, heute ist Weltknuddeltag!

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend.

Heute hatte ich einen Termin im Amt Fehrbellin. Ich habe meinen Personalausweis neu beantragt. Er ist nur noch bis Februar gültig. Ich weiß auch nicht, wo die letzten 10 Jahre geblieben sind.

Eine Umarmung verschenken. Am 21.Januar ist #Weltknuddeltag. Dieser wurde in den 80er- Jahren durch den amerikanischen Pfarrer Kevin Zaborney ins Leben gerufen, weil er erkannt hatte, dass Umarmen ein unterschätzte zwischenmenschliche Handlung ist. Dabei sind Umarmungen so oft wichtiger als Worte – welches Kind hört nicht auf zu weinen, wenn es von der Mutter liebevoll umarmt wird? Eine Umarmung ist nur eine kleine Geste, aber sie hat eine große heilende Kraft – emotional und auch körperlich: Umarmungen verbesserten das Immunsystem, senken den Blutdruck und das Stresshormon Cortisol. Stattdessen wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet, das Ängste minimiert. Also: Begegnen wir einander mit offenen Armen – immer bereit für eine Umarmung.

Als in das Amtsgebäude eintreten wollte, stand ich gleich vor so einen kleinen Pförtnerhäuschen aus Holz. Ein Mann fragte mich höflich, ob ich angemeldet bin. Er harkte mich auf der Liste ab.

In der Amtsstube traf ich auf die junge Standesbeamte, die uns im April letzten Jahres getraut hatte. Ich freute mich sehr, sie zu sehen.

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden...

Von AndreaVoss

Ich heisse Andrea Voß und wohne im Zietendorf Wustrau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.